Verantwortlicher Tourismus

Initiativen in Kabini

Umwelt

WasserreinhaltungKabini Environment

  • Toilettenspülkästen mit Zwei-Mengen-Spültasten wurden installiert.
  • Eine Abwasserkläranlage, die das Wasser in Flusswasserqualität ausgibt, wurde installiert.
  • Das geklärte Wasser wird im Garten genutzt.
  • Wassersparende Waschtischarmaturen vermindern den Wasserverbrauch.

Feststoffabfallwirtschaft

  • Der abbaubare bzw. biologische abbaubare Abfall wird getrennt.
  • Plastik, Papier, Glas, Metall (Dosen) werden einer Recyclinganlage übergeben.
  • Klärschlamm wird als organischer Dünger verwendet.

Lärmbelästigung

  • An den Generatoren und der Lüftung für die Küche wurden Schalldämpfer angebracht.
  • Wir arbeiten kontinuierlich an der Minimierung von maschinell verursachtem Lärm im Resort.
  • Es gibt keinen Fahrzeugverkehr innerhalb des Resorts.

Luftverschmutzung

  • Elektronische Regler reduzieren den Spritverbrauch der Dieselgeneratoren.
  • Der größte Teil der Angestellten ist auf dem Anwesen des Resorts untergebracht; sie benötigen daher keine Transportmittel, um zur Arbeit zu gelangen.
  • Das Unternehmen kompensiert durch eigene Windgeneratoren den Verbrauch von öffentlich erzeugtem Strom.
  • Die Windgeneratoren des Unternehmens speisen Energieüberschüsse ins öffentliche Netz ein.
  • Auf dem Grundstück des Resorts wurden einheimische Baumarten angepflanzt.

Energieeinsparung

  • Kompaktleuchtstofflampen sind in Gebrauch.
  • Es werden elektronische Schlüssel benutzt, die dafür sorgen, dass im Zimmer alles ausgeschaltet ist, wenn niemand anwesend ist.
  • Mehrfacheingänge in Kühlräumen werden vermieden.
  • Elektronische Regler reduzieren den Spritverbrauch der Dieselgeneratoren.
  • Es gibt zwei separate Dieselgeneratoren, einer mit niedriger, einer mit hoher Kapazität. An Tagen mit geringem Verbrauch kann so Sprit gespart werden.
  • Klimaanlagen gibt es nur in den Schlafzimmern.

Plastikvermeidung

  • Umkehrosmoseanlagen in jeder Suite reduzieren den Gebrauch von Wasser in Plastikflaschen.
  • Die Nutzung von Taschen aus recycelten Zeitungen wird gefördert.
  • In den Abfalleimern werden biologisch abbaubare Tüten verwendet.

Flora & Fauna

  • Auf dem Grundstück des Resorts werden nur regionale Pflanzen und Bäume angepflanzt.
  • Bestimmte Bereiche des Resorts, die zuvor reines Ackerland waren, wurden renaturiert, um als Schutzraum für die örtliche Tierwelt zu fungieren.
  • Exotische (also nicht einheimische) Pflanzen werden auf dem Anwesen des Resorts nicht gepflanzt.
  • In die natürliche Landschaft wird so wenig wie möglich eingegriffen.
  • Das Anti-Wilderer-Camp des Forstbehörde Karnatakas im Nagarhole Nationalpark wird finanziell unterstützt.
  • Die Parkgebühren, die unsere Gäste entrichten, kommen dem Erhalt des Nationalparks zugute.

Nachhaltiger Tourismus

  • Die Anzahl der Gäste, die den Wald betreten dürfen, ist limitiert.
  • Die Anzahl der Unterkünfte ist ebenfalls beschränkt, um die Umwelt nicht zu sehr zu belasten.
  • Der Zugang unserer Gäste oder auch von Fahrzeugen in ökologisch sensible Bereiche ist auf ein Minimum beschränkt.

Lichtbelästigung

  • Der Gebrauch von Licht auf dem Gelände ist optimiert, um die nachtaktiven Tiere so wenig wie möglich zu stören.

Gesellschaft

  • Die regionale Bauweise findet auch im Resort ihren Ausdruck.Kabini Society
  • Beim Bau wurden Materialien aus der Umgebung verwendet.
  • Wir bieten regionale Küche.
  • Wir haben den Gemeindehallen TV-Geräte zur Verfügung gestellt.
  • Wir engagieren uns zusammen mit den Dorfvorständen in Entwicklungsprogrammen.
  • Jährlich planen wir strukturierte Gemeindeentwicklungsprogramme, z. B. Stipendien, Toiletten in Dörfern, Straßenarbeiten etc.

Wirtschaft

WirtschaftKabini Economy and Fair Trade

  • Augenblicklich sind 30% unserer Angestellten aus den umliegenden Gemeinden. Wir streben aber innerhalb der nächsten drei Jahre einen Anteil von 50% an.
  • Kulturveranstaltungen werden von den Einheimischen organisiert, die ihnen ein zusätzliches Einkommen bescheren.
  • Wir kaufen Obst und Gemüse auf den Märkten vor Ort.

Fairer Handel

  • Wir halten uns an die Arbeitsgesetze des Staates.
  • So weit es in unserer Macht steht, sorgen wir dafür, dass Produkte nicht in Kinder- oder Fronarbeit produziert werden.
  • Wir sorgen dafür, dass die Lieferanten für ihre Produkte und ihren Service fair bezahlt werden.

Bewahrung durch Bildung

  • Kabini EducationAuf unserer Webseite kommunizieren wir unsere Initiativen und unsere Politik eines verantwortlichen Tourismus.
  • Unsere Broschüren informieren über die Schutzmaßnahmen, die in unserem Resort durchgeführt werden.
  • An zentralen Orten im Resort informieren wir unsere Gäste auf kleinen Nachrichtentafeln über unsere Richtlinien zu verantwortlichem Tourismus.
  • Eine spezielle Broschüre beschreibt die regionale Flora, Fauna und unsere Initiativen zum verantwortlichen Tourismus; sie wird an unsere Gäste verteilt.